Gewerbeverein Illingen e.V.

Unternehmensporträt - Wir stellen unsere Mitglieder vor:

Bauunternehmung Georg Bschlangaul

Hochbau, Tiefbau und mehr in Illingen

Das Unternehmen

Georg Bschlangaul gehört zu den Handwerkern, die ihren Beruf leben. 1993 hat sich der Maurermeister in Illingen mit seinem eigenen Betrieb selbständig gemacht. Die Bauunternehmung Georg Bschlangaul ist ein zuverlässiger Partner im Hoch- und Tiefbau.
Das Maurerhandwerk liegt den Männern in der Familie Bschlangaul quasi im Blut. Schon Michael Bschlangaul, der Vater von Georg Bschlangaul arbeitete in einer Baufirma. Er war 1968 aus dem Bayerischen Wald ins Schwabenland gekommen und im Bauunternehmen Otto Ezel (Illingen) tätig gewesen.
Auch Sohn Georg Bschlangaul (Jahrgang 1968) erlernte bei der Firma Ezel das Maurerhandwerk. Gleich nach der Lehre ging es mit einer fünfköpfigen Baukolonne nach Kornwestheim. Als junger Polier sammelte der Illinger in verschiedenen Unternehmen Erfahrungen.
1993 beschloss er, sich selbständig zu machen. Georg Bschlangaul gründete zusammen mit Klaus Scheel zunächst ein Gartenbauunternehmen. Drei Jahre lang besuchte er dann abends die Meisterschule in Mühlacker und Stuttgart. Nach dem Eintrag in die Meisterrolle, durfte er dann endlich als selbständiger Bauunternehmer tätig sein. 
Klaus Scheel verließ das Unternehmen und heute kann Georg Bschlangaul mit Fug und Recht von einem Familienbetrieb sprechen. Vier der sechs Beschäftigten tragen den Nachnamen Bschlangaul. Da hilft zum einen noch immer Vater Michael tatkräftig mit. Zum anderen haben auch zwei der drei Söhne von Georg Bschlangaul den Beruf des Maurers erlernt. 
Sohn Max Bschlangaul (Jahrgang 1994) besucht derzeit die Meisterschule und auch Sohn Michel (Jahrgang 1999) wird in den kommenden Jahren die Weiterbildung zum Meister beginnen. Die nächste Generation steht also schon in den Startlöchern. Die Belegschaft komplettieren Kranfahrer Kevin Hettler und Zimmermann Felix Altmann. 
Die Bauunternehmung Bschlangaul ist vor allem im Hoch- und Tiefbau tätig. Bauherren werden hier noch vom Chef persönlich betreut. Zum besonderen Service gehört auch die Ausarbeitung eines ersten Angebots für den Rohbau aufgrund von Skizzen. 
 

Die Philosophie


Der Bau eines eigenes Haus zählt bei den meisten Menschen zu den größten Wünschen im Leben. Sein persönliches Traumhaus zu planen und zu bauen ist allerdings eine Sache, bei der es viele Dinge zu beachten gibt. Da ist es gut, wenn die Bauherren wissen, dass sie einen kompetenten Partner wie die Bauunternehmung Bschlangaul zur Seite haben.
Hier werden kompetente Beratung, eine realistische Kostenschätzung und fachmännische Hilfe groß geschrieben. Mit Georg Bschlangaul haben die Bauherren stets einen persönlichen Ansprechpartner auf der Baustelle.  Dieser direkte Weg von Mensch zu Mensch wird von den Kunden geschätzt. Längst   hat es sich herumgesprochen, dass man bei Georg Bschlangaul auch mal nach Feierabend anrufen kann, um Fragen zu klären.
Für den Maurermeister ist gegenseitiges Vertrauen wichtig. Bei ihm, so stellt er fest, wissen die Leute woran sie sind. Das gilt bewusst auch in finanzieller Hinsicht. Bei Georg Bschlangaul  bekommen die Bauinteressenten deshalb zuerst ein Angebot für den Rohbau, damit sie wissen, was mit ihrem Budget möglich ist.

Die Arbeitsweise


Die meisten Bauherren, die Georg Bschlangaul besuchen, haben einen Plan oder eine Skizze von ihrem Bauvorhaben dabei. Doch was kostet das Haus mit den fünf Zimmern? Und kann man sich ein zweites Bad überhaupt leisten? 
Ein grober Plan genügt dem Fachmann, damit er eine erste Kostenschätzung für den Rohbau erstellen kann. So wissen seine Kunden ganz genau, ob sich ihre Vorstellungen mit den finanziellen Möglichkeiten vereinbaren lassen. Mit den Informationen aus dem Angebot geht es dann zum Architekten. 
Viele weitere Fragen gilt es zu klären. Welcher Baustoff wird beim Bau des Einfamilien- oder Mehrfamilienhauses verwendet? Werden Ziegelsteine, Kalksandsteine verbaut oder solle es Porenbeton sein? Auch wenn es zum Beispiel bei der Zimmeraufteilung im Laufe der weiteren Planungen zu leichten Veränderungen kommt, so verändern sich die Kosten nur unwesentlich. 
Dann beginnt der Hausbau. Zuerst werden die Rohre für das Wasser und Abwasser verlegt, dann die Fundamente und Bodenplatte betoniert. Langsam wachsen die Wände und das Haus Stockwerk um Stockwerk in die Höhe.
Die Bauherren wünschen sich, dass vom Erdgeschoss eine runde Treppe in den ersten Stock führt? Für den Handwerksbetrieb ist auch das kein Problem, denn hier wird noch echte Handarbeit geleistet. Der Kunde bekommt seine individuell geformte Treppe.
Georg Bschlangaul und seine Mitarbeiter gehen gerne auf die Wünsche ihrer Bauherren ein, schließlich ist es auch ihr Ehrgeiz, jedes Mal ein ganz besonderes Haus zu bauen. Häuser von der Stange sucht man beim Illinger Bauunternehmen vergebens.

Kurzinterview:

Sie sind Maurer aus Leidenschaft! Warum?

Weil Maurer einfach der tollste Beruf ist. Sonst hätte ich ja auch nicht meine Söhne dafür begeistern können. Unser Beruf ist vielfältig, wir fangen beim Hausbau ganz unten bei der Entwässerung an und arbeiten uns dann hoch bis zu den Wänden und Decken.

Was fasziniert Sie am Bauen? Wo liegen die Herausforderungen?

Mich fasziniert, dass wir Unikate bauen. Keines unserer Häuser ist wie das andere ist. Auf dem Plan steht, wie es am Ende aussehen soll und damit das umgesetzt werden kann, müssen manchmal auch knifflige Fragen gelöst werden.

Wann sind Sie zufrieden?

Wenn das Haus wächst, das ist genial. Und wenn es dann fertig dasteht, dann geht es mir gut. 


 
Auf einen Blick
 
Bauunternehmung Georg Bschlangaul – Ihr zuverlässiger Partner am Bau von der Planung bis zur Realisierung

Das Unternehmen plant Rohbauten und führt alle Bereiche des klassischen Hochbaus aus
- Maurerarbeiten 
- Betonarbeiten
- Stahlbetonarbeiten

Hochbau
- Neubau von Wohnhäusern, Einfamilienhäusern, Doppelhäusern, Mehrfamilienhäusern, Wohnanlagen
- Neubau von Gewerbebauten, Industriebauten, Bürogebäude, Hallen
- Umbau von bestehenden Gebäuden
- Sanierungen

Tiefbau
- Hofpflasterung und -gestaltung
- Terrassengestaltung
- Straßen- und Wegebau
- Erdarbeiten
- Stützmauern aller Art

Besonderer Service für die Bauherren
- Präzise Planung und Kalkulation der Kosten für den Rohbau anhand von Skizzen
Terminsicherheit
Planung und Ausführung präzise nach den Wünschen und Vorstellungen des Kunden
Qualitativ hochwertige Ausführung aller Arbeiten
Individuelle Planungen, kein Haus von der Stange
In solider Handarbeit werden Sonderwünsche erfüllt

Persönlicher Ansprechpartner auf der Baustelle und auch nach Feierabend erreichbar

MyOdoo CMS - a big picture
...alles was man zum täglichen Leben braucht - und noch viel mehr!

Persönlich, kompetent und preiswert - Das sind Lösungen " Made in Illingen! "

Regional ist einfach Genial!

Illingen hat's

Geografie

Illingen, zusammen mit seinem Ortsteil Illingen- Schützingen, bildet die aktive und lebenswerte Gemeinde Illingen im Enzkreis und Stromberg in Baden- Württemberg. Hier in der Region, wo sich der Nordschwarzwald mit dem Kreis Ludwigsburg trifft leben die Illinger und Schützinger. Weiter westlich gelegen ist der Kraichgau und kurz vorher findet man die Stadt Maulbronn mit dem bekannten Kloster Maulbronn. Weitere Orte und Städte im Umkreis von Illingen sind Pforzheim, Mühlacker, Bretten, Knittlingen, Vaihingen an der Enz, Bietigheim- Bissingen, Ludwigsburg und Stuttgart.

An den Hängen des Stromberg aber auch im Enztal wird Weinbau betrieben. Schon seit alters her wird hier in diesem Teil Württembergs der Lemberger angebaut. Darum nennt sich die Region auch Lembergerland. Für den Weinbau herrschen an Enz, Schmie und Metter ideale Bedingungen so dass hier besonders guter Wein, ja sogar beste Qualität in Rot und Weiß hergestellt wird.

Für das Weinbauklima sprechen auch zahlreiche Walnuss- Bäume. Die Walnusskerne werden in der Illinger Ölmühle zu Walnussöl gepresst.

Bei einer Menüwanderung können Sie die Illinger und Schützinger Gastronomen und Manufakturen bei einer Genussreise kennenlernen.

Sehr gut ist Illingen zu erreichen. Direkt an der B10 und B35 gelegen ist das Illinger Eck. Weiter auf diesen Bundesstraßen ist man in etwas einer halben Stunde auf den Autobahnen A5 oder A81 und somit auch nah an der A6 und A8.

Auch mit der Bahn und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln ist eine gute Verbindung sichergestellt. In Illingen direkt ist ein Bahnhof mit guter Anbindung, auf der Gemarkung Schützingen verläuft die ICE Strecke Stuttgart- Mannheim. Nächstgelegener Bahnhof zum Zustieg ist Vaihingen/ Enz. Mit dem richtigen Zug, z.B. Interregio Express der deutschen Bahn, sind Sie in 17 Minuten in Stuttgarts Zentrum am Bahnhof Stuttgart, welcher gerade im großen Projekt Stuttgart21 umgestaltet wird.

Arbeiten in Illingen

Illingen bietet vielfältige Arbeitsplätze. Handwerksbetriebe bilden aus und beschäftigen Fachkräfte. Es sind immer Fachkräfte gesucht und es gibt freie Stellenangebote bei Handel, Handwerk und Dienstleistungen in Illingen, Schützingen und Umgebung. Oft genug durchlaufen die Azubis im Ausbildungsbetrieb alle Stationen die Sie zur qualifizierten Fachkraft machen.
Sowohl kleinere Unternehmen des Mittelstandes repräsentieren die Illinger Arbeitswelt, wie viele vom Inhaber geführte Familienunternehmen und GmbH. Auch die Industrie ist in Illingen ansässig und produziert dort Wellpappe und Kartonagen, Werkzeugmaschinen, Schweißtechnik, Mineralwasser, Reinigungsanlagen und Lineartechnik. Aber auch Recycling und Sekundärrohstoffe und die internationale Spedition für Fahrzeugtransporte haben hier Ihren Sitz bzw. Niederlassungen.

Es gibt mehrere Gewerbegebiete, die auch von Illingen als Wohnort aus schnell zu erreichen sind. Das Illinger Eck, Schweichling, die Wilhelmstraße, die Gewerbegebiete in Schützingen und die Beteiligung am interkommunalen Gewerbegebiet Perfekter Standort. Alle sind verkehrsgünstig gelegen und bieten schnelle Wege in den Markt.

Leben und Wohnen

Eine lebendige und gut bestückte vielfältige Bahnhofstraße und Vaihinger Straße offeriert in vielen Läden und Geschäften alles was man zum Leben in Illingen braucht. Kleidung, Bäcker, Metzger, aber auch Schuhe und Frisöre und Floristen schmücken das Straßenbild. Am 3. Sonntag im Oktober zur Kirchweih findet jährlich der Verkaufsoffene Sonntag statt. Die Illinger Openladen zum Bummeln und Einkaufen in Illingen ein. Sehen und Gesehen werden machen so shopping in illingen zum Erlebnis.

Illingen hat eine Grundschule, Hauptschule und Realschule. Seit neuestem wird in Kooperation mit den Schulen in Maulbronn die Gemeinschaftsschule Illingen- Maulbronn angeboten. Natürlich gibt es viele Kindergärten und von Seiten der Vereine ein vielfältiges Angebot. Sportverein SVI, Musikverein, Gesangsverein und viele kulturelle Vereine bereichern das Leben in Illingen.

Für Senioren gibt es in Illingen im St. Clara altersgerechte Wohnungen und auch betreutes Wohnen im Wohnheim.
Für Eltern schwerstkranker Kinder entsteht gerade in Illingen die Familienherberge Lebensweg. Ein Ort, wo die Eltern ihre kranken Kinder in guten Händen und ärztlicher Betreuung wissen, wenn Sie diese auf dem letzten Lebensweg begleiten oder auch nur für ein paar Tage der eigenen Erholung bestens unterbringen wollen.

Reisen und Urlaub

Zentral gelegen und schnell an vielen Ausflugzielen. Das ist Illingen und Schützingen. So gibt es Hotels in Illingen, Gästehäuser in Illingen und Schützingen Ferienwohnungen in Schützingen. Auch Zimmer werden angeboten. Urlauber und Geschäftsreisende übernachten in Illingen.
Erleben kann man viel: Erlebnispark Tripsdrill, Kloster Maulbronn, Goldstadt Pforzheim, Barockstadt Ludwigsburg mit Blühendem Barock. Weinlokale, Restaurants, Besenwirtschaft, Steakhaus und Mittagstisch bieten tägliche Abwechslung. Besondere Veranstaltungen sind die Menüwanderungen, bei denen es vor und zwischen den Gängen kleine Wanderungen bzw. Spaziergänge gibt, um dann in der nächsten Wirtschaft den nächsten Gang zu genießen. Daran beteiligt sind Weinerlebnisführer oder Führer des Naturpark- Stromberg Heuchelberg und die örtlichen Manufakturen der Ölmühle Illingen, von Café Kommod, Restaurant Lamm Illingen und Weingut Zaiß, Restaurant Zum Heiligenberg und Brennerei Glaser in Schützingen. 

Landschaftlich ist die Region von Stromberg und Enztal reizvoll. Die Landschaft ist abwechslungsreich. Wasser, Wälder und Wein prägen die Gegend und die Menschen. Keine steilen Berge, aber viele Hügel bieten auch für den Radurlaub und das Wandern im Stromberg immer wieder spannende Wanderwege und Radwege. So zum Beispiel der Enztalradweg, aber auch der Eppinger- Linien- Weg und die Wanderwege des Schwäbischen Albverein. Vorbei an den Illinger Klosterseen kommen immer wieder Lokale für Wanderer zur Einkehr oder hat eine Weinstube bzw Besenwirtschaft zur Weinverkostung beim Winzer geöffnet.