Gewerbeverein Illingen e.V.

Neue Betrugsmasche

angebliche Microsoft Mitarbeiter am Telefon

Gewerbeverein Illingen e.V.

Eine kleine Firma wurde von "Microsoft Support" Mitarbeiter angerufen und es wurde mitgeteilt, dass der Rechner überprüft werden müsse, weil sich Schadsoftware von dort verbreitet. Sehr professionell und geschult am Telefon hat er den Inhaber der Firma dazu bewegt, dass er tatsächlich die Fernwartungssoftware, meistens handelt es sich hierbei um einen Trojaner und somit Schadsoftware, herunter lädt und den vermeintlichen Mitarbeiter dann auf seinen PC gelassen. Er war irritiert, weil der Supportmitarbeiter auch die IP Nummer nennen konnte von seinem Internetanschluss und ist erst nach einiger Zeit später drauf gekommen, mal zwischendurch bei mir anzufragen was er tun kann, ob das ein könnte, was da gerade abläuft....!

Ganz klar, Rechner vom Netz trennen und zwar sofort, am besten herunterfahren. Dann zur Polizei und Anzeige erstatten und auf keinen Fall irgendetwas bezahlen. Es wurde noch dreister, denn der vermeintliche Supportmitarbeiter hat dann auf dem Handy angerufen, die Nummer hatte er sich vorsorglich geben lassen und den angerufenen aufgefordert die Verbindung sofort wieder herzustellen, was er natürlich dann nicht mehr gemacht hatte, weil er mit dem anderen Apparat mit mir telefoniert hatte und klar die Anweisung erhalten hatte aufzulegen. 

Nun sollte sofort und Bar Geld eingezahlt werden, sonst könne er die Bereinigung nicht ausführen. Und für zwei PCs im Netz gäbe es dann Sonderpreise. Man glaubt es kaum, aber real passiert. Zum einen Telefonischer Terror mit einer ordentlichen Prise Angst - eine Frechheit die nicht zu toppen ist. Der vermeintliche Supportmitarbeiter wollte dann ab 14:00 Uhr nochmals aktiv auf den PC und die prüfen was alles gefunden wurde...

Nun kann der betroffene eben "nur" noch die Polizei informieren, die Zeitung dass dieses Vorgehen bekannt gemacht wird und andere sich besser schützen können. Virenbereinigung auf dem befallenen PC ausführen, besser noch komplett neu aufsetzen. Denn der befallene PC gilt als absolut "unsicher", weil, egal was gefunden wird, es wird nur gefunden was auch bekannt, nicht aber, was derzeit noch unbekannt und eben doch möglicherweise im Hintergrund weiteren Schaden anrichtet leider noch "überleben" kann. Sämtliche Zugänge, Kennwörter, Online-Banking etc. usw. alles muss neu erstellt werden und das nicht von dem Internetzugang von Zuhause aus, und auch nicht von einem PC aus dem Haushalt, solange nicht klar ist, dass kein weiterer nachvollziehbarer Schaden entstanden ist. Die folgenden Aufgaben sind sehr aufwändig und zeitraubend. Leider auch total nervig. Selbstverständlich auch eine Anzeige an die Polizei.

Ich möchte bei dieser Gelegenheit auf diese Links hinweisen - bitte so oft und möglich weitertrommeln, damit das Wissen verteilt wird und nicht weitere Menschen und Maschinen zu Schaden kommen, am besten auch LESEN und verinnerlichen:

Microsoft-Mitarbeiter rufen an? Wenn Sie nicht so reagieren, wird es gefährlich 

http://www.focus.de/digital/computer/technik-bei-falschem-microsoft-support-am-besten-auflegen_id_6040117.html
https://blogs.technet.microsoft.com/germany/2013/02/12/vorsicht-betrger-geben-sich-als-microsoft-techniker-aus

http://www.verbraucherzentrale.de/betrug-per-telefon
http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-ecoms/betrugsversuch-angeblicher-anruf-vom-microsoft/f542c80c-5455-4b18-bc70-24fac870f1a9?auth=1

Formular um Betrugsversuche zu melden:
https://www.microsoft.com/de-DE/reportascam/

Abzocker Datenbank:
http://www.verbraucherzentrale.de/abzocker-datenbank

Und hier noch ein aktueller Artikel vom Mühlacker Tagblatt zu speziell diesem Thema mit einem Betroffenen aus Illingen als 

als Link: http://muehlacker-tagblatt.de/region-muehlacker/illingen/illinger-wird-opfer-von-internetbetruegern/

download: Pressetext MT PC Betrug.pdf